Aktuelles

Veranstaltungen

Frauen Macht Was!

5. Interreligiöses Frauenmahl und Studientag für Frauen

18.09.22, 11:00-19:00 Uhr, Hospitalhof

Frauen engagieren und gestalten selbstbewusst Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Religionsgemeinschaften mit. Woher kommt ihre Kraft zum Engagement? Aus welchen religiösen und kulturellen Wurzeln schöpfen sie? Welche Veränderungen wollen sie auf den Weg bringen? Was zeigt Wirkung? Wo stoßen sie an Grenzen? Wie nehmen sie andere mit?

In einem Podiumsgespräch (11:00-13:00 Uhr) diskutieren darüber Anna Nicole Heinrich, Präses der Ev. Kirche in Deutschland; Merve Kayikci alias »Primamuslima«, SWR; und Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg. Frauen – macht was! In verschiedenen Workshops (13:45-16:45 Uhr) am Nachmittag werden Aspekte in Gesprächsrunden vertieft, u. a. mit Aylin Gürcü, Notfallseelsorgerin; Anna Koktsidou, SWR; Melis Ertürk und Türkü Özkaya, Musikerinnen; Ruhsar Gümüsdahl, Theaterpädagogin; Yasemin Soylu, Muslimische Akademie Heidelberg; Martina Rudolph-Zeller, Evang. Telefonseelsorge; Ines Schmauderer, Umweltbüro der Ev. Landeskirche Württemberg; Berrin Ileri, Dipl.-Ing. Informatikerin; Hatice Avci, Sozialarbeiterin.

An Infoständen (13:45-16:45 Uhr) präsentieren sich verschiedene Frauenverbände. Der Studientag schließt mit einem festlichen Frauenmahl (17:00-19:00 Uhr).

Beim gemeinsamen Essen werden jüdische und muslimische Speisevorschriften beachtet.

Verbindliche Reservierung auf der Homepage des Hospitalhofes bis 05.09.22.

Kooperation zwischen: Bahá‘í-Gemeinde Stuttgart, Fachbereich Frauen Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gesellschaft für Dialog BW e. V., Haus Abraham, Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg, Kath. Bildungswerk Stuttgart, Kath. Frauenbund, Stiftung Weltethos, Stufem – Stuttgarter Femina e. V., Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart.

Kostenbeitrag entfällt, für den Studientag. Eine Spende für den Essensbeitrag (Mittagsimbiss und Festmahl) je nach Selbsteinschätzung zwischen 15,00 € und 20,00 € wird erbeten.

Kontakt: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 2068-150

Weitere Infos

„Haus Abraham bittet zu Tisch“

Haus Abraham begegnet dem Rat der Religionen

Wann: Sonntag, 3. Juli 2022, 16.30 bis 19.30 Uhr

Wo: Stuttgarter Lehrhaus im Paul-Gerhardt-Zentrum, Rosenbergstraße 192, 70193 Stuttgart

Fingerfood, Getränke, musikalisches Begleitprogramm mit Mohamad Aldeeb und Mohamed Sellami und gute Gespräche

Anmeldung per Email (info@haus-abraham.de) bis spätestens 19. Juni.

Auch bei Regen findet die Begegnung statt.

Weitere Infos auf: https://www.haus-abraham.de

 

Kinoabend „Exemplar – das Vorbild“

Anlässlich des historischen Jubiläums des 100. Jahrestages des Hinscheidens Abdu’l-Bahás (1844-1921) zeigen wir ein Filmporträt über Ihn – eine der Zentralgestalten im Bahá’í-Glauben.

‚Abdu’l-Bahá, ältester Sohn des Stifters der Bahá’í-Religion, Bahá’u’lláh, verließ vor 100 Jahren diese Welt. Er war bekannt und angesehen als Verfechter für soziale Gerechtigkeit und Botschafter für den internationalen Frieden. Vor allem aber war Er das vollkommende Vorbild von Bahá’u’lláhs Lehren. Der Film, DAS VORBILD, schildert das Leben ‚Abdu’l-Bahás und die tiefgreifende Wirkung, die Er aufgrund Seiner Persönlichkeit auf alle Menschen hatte, denen Er begegnete – in der Vergangenheit bis zum heutigen Tag. ‘Abdul’-Bahás außergewöhnliche Charaktereigenschaften, Sein Wissen und Sein Einsatz für das Wohl aller Menschen boten ein anschauliches Beispiel der praktischen Umsetzung von Bahá’u’lláhs Lehren und verhalfen der jungen und weltweit wachenden Gemeinde zu Ansehen. Die zahlreichen Geschichten über Seine Höflichkeit, Güte, Bescheidenheit, Großzügigkeit, Liebe, aber auch Seinen Humor sind eine Quelle großer Inspiration. ‘Abdul’-Bahás Leben veranschaulichte wie Hingabe an Gott im praktischen, selbstlosen Dienst zum Ausdruck kommt. In diesem Jahr gedenken die Bahá’í auf der ganzen Welt dem 100. Jahrestag des Hinscheidens ‘Abdu’l-Bahás. 

WANN: Freitag, 26. November 2021, Filmbeginn: 19:00 Uhr, Einlass in den Kinosaal um 18:45 Uhr
WO: Innenstadtkinos, Bolzstraße 4, Stuttgart-Mitte, Kinosaal: EM2, Haltestellen: Schlossplatz (Stadtbahn) / Hauptbahnhof (S-Bahn, Regionalzüge),www.innenstadtkinos.de
Zutritt: Es gilt die 2-G-Regel (Stand: 17.11.21)
Die Karten sind kostenfrei. 

„Fest des Lebens“

Samstag, 23. Oktober 2021, 17-20 Uhr, Pauluskirche, Stuttgart-Zuffenhausen

Der Runde Tisch der Religionen in Zuffenhausen, unterstützt vom Bezirksvorsteher Herr Saliou Gueye, trifft sich wieder und unsere kleine Gemeinde ist mittendrin.

Am Samstag, 23. Oktober von 17 bis 20 Uhr findet die Veranstaltung „Fest des Lebens“ in der Pauluskirche (Unterländer Str. 15) unter unserer Beteiligung statt.

Weitere Infos hier

»unterwegs verloren« Umbrüche, Zerreißproben, Schicksalsschläge verkraften

Montag, 11.10.21, 19:00-20:30 Uhr, Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Wie können Menschen schicksalshafte Ereignisse in ihrem Leben bewältigen? Aufgezwungene Wendepunkte, unkontrollierbare Wandlungen im eigenen Leben – davon erzählt Ruth Klüger im zweiten Teil ihrer Autobiographie im Blick auf ihre Familiengeschichte, ihre Ehe und auf die Ressentiments, mit denen sie als Frau und Jüdin an den amerikanischen Universitäten zu kämpfen hatte. Sie, die als Zehnjährige durch einen Zufall der Ermordung im Konzentrationslager entkommen war, eroberte sich ihre Muttersprache zurück (ebenso wie ihre Geburtsstadt Wien), wurde eine angesehene Literaturwissenschaftlerin, eine selbstbewusste Feministin und international ausgezeichnete Schriftstellerin. Was sind die Quellen der Kraft und des Widerstands gegen die Verhältnisse, woher kommt der Mut zum Neuanfang?

Darüber kommen ins – interreligiöse – Gespräch: Prof. Barbara Traub, Psychotherapeutin und Vorstandsvorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg; Martina Rudolph-Zeller, Leiterin der Ev. Telefonseelsorge und Paartherapeutin; Dr. Haleh Sabet, Ärztin und engagiert in der Bahai-Gemeinde Stuttgart; Monika Renninger, Pfarrerin, Leiterin des Evang. Bildungszentrums Hospitalhof Stuttgart

Interreligiöses Frauenmahl

18. Juli 2021, 16:30-20:00 Uhr, Evang. Hospitalhof Stuttgart 

Auch in diesem Jahr beteiligen wir uns am interreligiösen Frauenmahl in Stuttgart, das unter dem Motto steht: „Frauen aus unterschiedlichen Religionen und Kulturen hören einander zu, lernen voneinander und essen miteinander“.

Die Autorin Kübra Gümüşay liest aus ihrem Buch „Sprache und Sein“. Es folgt einer Sehnsucht: nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Nach einem Sprechen, das sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Nach wirklich gemeinschaftlichem Denken in einer sich polarisierenden Welt. Wie können wir alle – in einer Zeit der immer härteren, hasserfüllten Diskurse – anders miteinander kommunizieren?

Das gemeinsame Essen wird entsprechend der Regelungen der Landesverordnung gestaltet. Jüdische und muslimische Speisevorschriften werden berücksichtigt.

Das Frauenmahl ist eine Kooperation von: Ev. Frauen in Württemberg, Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg, Gesellschaft für Dialog BW e.V., Haus Abraham, Katholisches Bildungswerk Stuttgart, Katholischer Deutscher Frauenbund e.V. (KDFB), Fachbereich Frauen – Diözese Rottenburg-Stuttgart, Bahá’í-Gemeinde Stuttgart, Stiftung Weltethos, StuFem e.V. – Verein, Lessing-Schulen Stuttgart und Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

Virtueller Streifzug: Abdu’l-Bahá in Deutschland

1.-8. April 2021, online via Zoom

Die beiden Referenten Marion Menzel und Gisbert Schaal nehmen uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Sie haben ein Programm für die erste Woche (1. bis 8. April) des historischen Aufenthalts von Abdu’l-Bahá in Deutschland, von der Ankunft am 1. April 1913 um 19:32 Uhr bis zur Abfahrt nach Budapest am 8. April 1913, vorbereitet. Abdu’l-Bahá (1844-1921, geboren in Teheran, gestorben in Haifa, Palästina) war der Sohn von Bahá’u’lláh, dem Religionsstifter der Bahá’í-Religion.

Täglich vom 1. bis 8.4. in ca. einer halben Stunde versuchen Marion Menzel und Gisbert Schaal nachzuvollziehen, welche Unternehmungen Abdu’l-Bahá an diesen Tagen vor 108 Jahren in unserer Umgebung (Stuttgart, Esslingen, Bad Mergentheim) verwirklichte.
Um teilzunehmen, schicken Sie bitte eine Mail an stuttgart@bahai.de, Sie erhalten dann den Zoom-Zugangslink.

Geschichtenabend Abdu’l-Bahá in Deutschland

Samstag, 30. Januar 2021, 17:00 bis ca. 18:00 Uhr, per Zoom

Gemeinsam begeben wir uns auf die Spuren Abdu’l-Bahás in Deutschland. Wir beleuchten den 15-tägigen Besuch des Meisters im Jahr 1913 anhand von Erzählungen und Berichten und lassen uns von Seinem wundervollen Wesen inspirieren. In kleinen Filmen führt uns Gisbert Schaal zu einschneidenden Stationen Seines Aufenthalts im Raum Stuttgart und in Bad Mergentheim.
Der Abend ist sowohl für Erwachsene als auch Kinder geeignet und kann gemütlich von der Couch aus verfolgt werden. 
Anmeldung und weitere Infos: stuttgart@bahai.de (nach Anmeldung wird der Zoom-Link zur Veranstaltung verschickt werden)

 


INTERRELIGIÖSES FRAUENMAHL: Frauen unterschiedlicher Generationen begegnen sich

Aufeinander hören – miteinander essen – einander begegnen

Sonntag, 19.07.2020, 16:30-20:00 Uhr, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

Frauen aus unterschiedlichen Religionen und Kulturen essen miteinander, hören einander zu und lernen voneinander. Die Referentinnen geben Impulse zu den Fragen: Wo stehe ich in weiblicher Generationenabfolge? Was habe ich von meiner Mutter(generation) mitbekommen? Wie hat es mich geprägt? Was gebe ich an meine Tochter(generation) weiter? Was wünsche ich mir für sie?

KOOPERATION: Ev. Frauen in Württemberg, Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg, Gesellschaft für Dialog BW e.V., Haus Abraham, Katholisches Bildungswerk Stuttgart, KDFB und Fachbereich Frauen – Diözese Rottenburg-Stuttgart, Bahá‘í-Gemeinde Stuttgart, Stiftung Weltethos, StuFem e.V. – Verein, Lessing-Schulen Stuttgart und Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

ANMELDUNG mit Kursnummer 201-883 erforderlich bis 09.07.20 unter: info@hospitalhof.de

MIT: Prof. Dr. Nina Kölsch-Bunzen, HS Esslingen; Gökçen Sara Tamer-Uzun, PH Karlsruhe; Martina Rudolph-Zeller, TelefonSeelsorge Stuttgart e.V.; Birgit Rehfeldt, Künstlerin

KOSTENBEITRAG entfällt, Spenden erbeten

KONTAKT: info@hospitalhof.de, Tel. 0711 / 20 68 -150


Interreligiöser Ausflug des „Runden Tisches der Religionen in Zuffenhausen“

Der „Runde Tisch der Religionen in Zuffenhausen“ lädt am Sonntag, 7. April 2020 zu einem interreligiösen Ausflug ein.

Start ist um 12.30 Uhr am S-Bahnhof Zuffenhausen (Kiosk, Gleis 12). Danach gibt es ein gemeinsames Mittagessen in Stuttgart in einem türkischen Restaurant. Um 14.45 Uhr steht dann eine Führung durch die Stuttgarter Synagoge auf dem Programm. Der Ausflug schließt ab mit einem interreligiösen Gebet auf dem Birkenkopf, dem „Monte Scherbelino“ um 17.00 Uhr. Eine Teilnahme an allen Programmpunkten des Ausflugs ist nicht zwingend nötig. Für den Eintritt in die Synagoge sind eine Kopfbedeckung (Leihkippot stehen zur Not zur Verfügung) und ein gültiger Ausweis erforderlich.

Wir bitten um Anmeldung im Ev. Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Zuffenhausen (0711/41 45 00 40).

Gebühr: Die Kosten für die Fahrt, Essen, Führung trägt jeder Teilnehmende selbst.

Kontakt: Pfarrer Dieter Kümmel (0711 / 87 24 14)

Eine Kooperation zwischen Evengelischer Kirchengemeinde, islamischer Gemeinde, Martin-Luther-King-Kirche/Baptisten, Katholischer Kirchengemeinde, neuapostolischer Gemeinde und Bahá’í-Gemeinde Stuttgart


Buchvorstellung Guido Ettlich: „Konsul Albert Schwarz“

Mittwoch, 27. März 2020, 19 Uhr, Gemeindezentrum, Friesenstr. 26, Stuttgart Zuffenhausen

Autor Guido Ettlich liest aus seinem Buch „Konsul Albert Schwarz. Bankier, Bürger & Bahá’í in Stuttgart und Bad Mergentheim“


Interreligiöses Frauenmahl: Frauen weben Leben

Aufeinander hören – miteinander essen – einander begegnen

Sonntag, 31. März 2020, 17 bis 20:30 Uhr, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstr. 33, Stuttgart

Frauen aus unterschiedlichen Religionen und Kulturen essen miteinander, hören einander zu und lernen voneinander: Was verbindet Frauen aus unterschiedlichen Religionen? Was tragen Frauen jetzt und in Zukunft zum gesellschaftlichen Miteinander bei?
Muhterem Aras, Landtagspräsidentin von Baden-Württemberg, Rabbiner Bea Wyler und [eyd]-Gründerin Nathalie Schaller geben im Laufe des Abends Impulse und Anregungen zum Gespräch. Bereichern Sie diese besondere Art der Gemeinschaft an diesem Abend durch Ihre Teilnahme, feiern und diskutieren Sie mit!
Verbindliche Anmeldung mit Kursnummer 191-872 erforderlich unter info@hospitalhof.de, Tel. 0711/20 68 -150

Kooperation von: Evang. Frauen in Württemberg, Israelit. Religionsgemeinschaft Württemberg, Gesellschaft für Dialog BW e.V., Haus Abraham, Kath.Bildungswerk Stuttgart, Kath. Deutscher Frauenbund Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart, Bahá‘í-Gemeinde Stuttgart, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

Kostenbeitrag entfällt, Spenden erbeten


200. Jahrestag der Geburt Bahá’u’lláhs

2017 wurde weltweit der 200. Geburtstag Bahá’u’lláhs (1817-1892) gefeiert. Als Stifter des Bahá’i-Glaubens ist Er der Träger einer neuen Botschaft für die Menschheit. Die Stuttgarter Gemeinde beging diesen besonderen Feiertag im Oktober 2017 im Kursaal Stuttgart Bad-Cannstatt.

Interessiert? Alle Aktivitäten finden Sie hier: kalender

Kontaktieren sie uns

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, falls Sie eine Aktivität besuchen, mehr über den Bahá'í-Glauben erfahren, oder die Gemeinde kennenlernen wollen.